Tammi – Liebe auf den zweiten Blick….

Nun ist es endlich ganz offiziell, obwohl ich mir immer noch nicht ganz sicher war, ob ich sie wirklich behalten soll, nach den ganzen unglücklichen Momente rund um Zoe.

Ich hatte wirklich gedacht, es sei auch der Stress, warum es mit Zoe damals nicht so klappte, aber nein, es war auch das Rudel…denn mein geliebtes Rudel wollte Zoe nicht wirklich, ich kannte mein Rudel so überhaupt nicht, normalerweise wurde bisher jeder Welpe, der hier landete immer geliebt…. es war ganz anders, es sollte nicht sein!
Und dafür zu kämpfen, wenn das Rudel nicht will, das kann später mal zu heftigen Auseinandersetzungen im Rudel kommen.

Ich bin noch immer total traurig darüber, dass es nicht geklappt hat, aber die Harmonie im Rudel ist wichtiger, als seinen Traum zu verwirklichen!

Es waren oder sind auch hier im Moment schwierige Zeiten für uns, durch die lange Trennung, dann die Op mit Finja, die Sache mit Luna… dass ich wirklich sehr gut und lange überlegt habe, den erneuten Versuch zu starten einen Welpen großzuziehen. Ich hatte genügend Zeit, mein Rudel zu beobebachten, denn diese Geschichte lief eigentlich auch ganz anders als geplant: 

Die kleine Tammi, sollte noch ein paar Wochen länger nach der Abgabe des T-Wurfes bei der Mama Hermine bleiben sollte, da dies ja Hermines letzter Wurf war.

Eine Welpenfamilie war total fasziniert von ihr und würde gerne auch länger zu warten.

Nachdem Tyler schon ein paar Tage abgegeben war, entschied ich nun auch sie abzugeben und rief ich bei der Familie an und teilte ihr mit, dass es nun soweit wäre.
Die Familie erbat sich noch etwas Bedenkzeit, was mich schon mal wunderte, da sie die Kleine bereits kannte und sie ja eigentlich unbedingt haben wollte.

Nun kam es auch etwas anders, sie sagten ab.
Die Sorge war, dass sie sich auf einmal nicht mit der vorhandenen Hündin vertragen könnte. Gut da muss man den Hunden auch Zeit geben, aber man weiß es natürlich nie so genau.

Mir ist klar, alles hat seinen Sinn!

Tammi ist jetzt hier im Rudel und wurde von allen meinen Hunden liebevoll aufgenommen. Einen besonderen Draht hat sie zu Luna, egal wo Luna ist, sie ist immer irgendwie in ihrer Nähe <3.

immer Nebendran

Bild 1 von 4

Sie ist feinfühlig, nicht aufdringlich und akzeptiert auch, wenn man mal nicht so „Bock“ auf sie hat. Aber natürlich eine kleine Flitzpiepe und auch sehr sehr verspielt, aber eben anders, zarter.

Ich kann nur sagen, manchmal spielt das Leben einem einen Streich und man sollte das auch so annehmen, ich erfreue mich an dem kleinen Zwerg, der mein Herz erst auf den zweiten Blick erobert hat, sie ist schokofarben (irische Scheckung) wird aber heller, das sieht man jetzt schon, aber das ist egal, sie wird, wie sie wird, ausschlaggebend ist für mich ihr wunderbarer Charakter und das zählt!

Ich bin richtig froh, dass die Familie sich gegen sie entschieden hat, denn sonst hätten wir nicht diese süße Maus mehr hier, die mich täglich zum Schmunzeln bringt.
Sie ist einfach was für mein Herz, das so traurig war…. und sie ist so bezaubernd <3 und ja ich habe die Zeit und freue mich, dass ich doch jetzt einen Welpen hochziehen darf 🙂  

Was für mich besonders schön ist: Tammi ist ein Enkelchen von Jule und Momo, mit diesen beiden Schätzchen begann meine Bolonkazucht im Jahr 2010. Wie schön sich das doch fügt <3
Manche Dinge passieren einfach unerwartet und das ist auch gut so <3 Tammis Welpenseite findet ihr hier

Bearbeiten


Veröffentlicht in: News