Der Wurf hat bereits genügend Interessenten! Falls wider Erwarten ein Welpe noch ein Zuhause sucht, werde ich dies auf der Seite bekanntgeben.


Geburtsticker vom 20.11.2021:( beim Klick auf den Namen, öffnet sich die jeweillige Welpenseite)
Es hat lange gedauert, bis es losging, aber da der TA im Ultraschall 3 Welpen gesehen hat, war eigentlich klar , dass Finja später ihre Welpen bekommt.

Seit 12.00 Uhr hatte Finja die ersten Presswehen und wir sind schon die ganze Nacht unterwegs gewesen. Ich ahnte bereits, dass es keine einfache Geburt wird. Nachdem sie über 2 Stunde  Presswehen hatte, schaute ich nach dem tierärztlichen Notdienst, denn mein TA und die TÄ waren nicht erreichbar.

Nach langem Kampf und Sorge kam um 14.36 Uhr ein Mädel, unsere Yodie ziemlich erschöpft  mit 375 g zur  Welt.
Dann folgte ihre Schwester Ylvi um 14.54 Uhr im Rückwärtsgang 😅 mit 378 g und um 15.27 Uhr ein Mädi, die kleine Yamina mit stolzen 382 g. 😳

Nun wird sie engmaschig überwacht, ob doch noch ein  Viertes sich versteckelt hat und dass natürlich auch die kleinen Brummidamen auch schön trinken.

Um 16.06 Uhr kam erneut ein Mädel, die süße Yadira mit einem Fliegengewicht von  341g😉
Finja hatte diesmal keine leichte Geburt, nur bei Yadira schluppte es besser, die anderen Brummer herauszubekommen war nicht ganz einfach, aber da ist es einfach gut, wenn man schon so lange Erfahrung hat und (fast) jeder Griff sitzt und man weiß, wie man seiner Hündin helfen kann oder sogar muss.
Finja ist eine hervorragende Mami, alles Strapazen der Geubrt sind wie weggeblasen und sie betüddelt ihre Kleinen, so wie ich es von ihr kenne 🙂 Es ist aber trotzdem erst ihr zweiter Wurf 🙂
Ich bin sehr stolz über diesen Schatz, der mir seine Kleinen anvertraut hat, auch in dieser schwierigen Geburt, hat sie sich total auf mich verlassen können ( und ich mich auf sie 😉 )

Und so begann alles:

Kito (Ikarus von den Pfalzpfoten) ist ein Kind von unserem Iannis vom Aufspringbach.
Ich habe Kito damals als Zucht- und Wesensrichter kennenlernen dürfen und war von seinem Wesen und von seinem zarten Rauhaarkleid total begeistert und bei Kito denkt man eh, er wäre eher ein Glatthaarrüde. Mit Finja habe ich mir diese Verpaarung sehr gewünscht, da auch sie ein kürzeres Rauhaarkleid trägt, das sich ganz weich und kuschelig anfühlt.
Das sind Kitos Daten:

Ikarus „von den Pfalzpfoten“ genannt „Kito“ * 05.12.2017
Wesensbeurteilung: Vorzüglich Stufe 1 – besonders empfohlen
Standardbeurteilung: Vorzüglich Stufe 1 – besonders empfohlen
HD: A, Patella: Grad O = frei,
Augen: frei incl. Gonioskopie!
Größe: 46 cm, D/D

Hier findest Du Finjas Daten

Wir hatten ja in diesem Jahr schon mal den Versuch mit Kito und einer anderen Hündin gestartet, da war die Dame etwas zu wild für Kito, deshalb dachte ich mit Finja müsste es besser klappen, denn sie ist deutlich ruhiger und tatsächlich, ich habe mich nicht getäuscht, Kito war bis über beide Ohren verliebt – es war sehr süß anzusehen mit den Beiden. Auch Susanne, Kitos Besitzerin war hin- und weg. Finja forderte ihn dann pötzlich total zum Spielen auf, sehr sehr niedlich die Beiden…
Am Tag zuvor klappte es noch nicht so, aber Susanne kam dann am nächsten Tag zu uns und dann klappte es ganz wie geschmiert. Hier unsere Diashow der beiden glücklichen Schätze:

erst mal herumtigern und abchecken

Bild 1 von 7