Finja vom Sulzbachtal
* 10.06.2018

Als ich am 11.06.2018 diesen Text auf Sandras Seite las, war es um mich geschehen:
Finja hat ihren Namen von ihrer Oma Inja, Ich hoffe das die kleine Maus mal genau so hübsch wird wie ihre Oma Inja vom Aufspringbach

ch hatte meine Inja damals unglücklicherweise verloren und da Finja das Enkelchen von meiner geliebten Inja war, na, was denkt Ihr.. ja genau, sie zog bei uns ein…..Das war der Startschuß für eine große Liebe zwischen der Aufspringbach-Ziehmama und der kleinen, erst 2 Wochen alten Finja vom Sulzbachtal. Als ich Sandra dann besuchte und Finja kennenlernte, war es endgültig um mich geschehen. Ich war mir sicher, sie wird rauhaarig. Dass sie ein besonders schönes Rauhaarkleid bekam, nun das konnte man allerdings mit 3 Wochen noch nicht feststellen 😉

uns geht es allen gut

Bild 1 von 27

Ich bin so froh, dass es Finja gibt, sie hat viel von ihrer Oma aber auch viel von Mama Alexa und ihrem Papa Yogi-Bear vom Aufspringbach. eine gelungene Mischung 😉

daheim gelandet

Bild 1 von 18

Ich freue mich besonders, sie „erzählt“ genauso wie unsere Inja, sie hat einige Gesten von ihr, allerdings hat sie natürlich auch sehr viel Ähnlichkeit zu ihrem Papa Yogi-Bear, genannt Bobby, der auch Canilodeckrüde ist. Und als ich Sandra vor einigen Jahren kennenlernte, lernte ich auch ihre Isy kennen. Ein Urgestein wie meine Angie, genau der alte Schlag Elo, in den ich mich damals (2001) verliebt hatte.
Und die Kombination ist einfach super! Sie hat ebenfalls keinerlei Jagdtrieb und ist mega verschmust und anhänglich. Das farbkräftige Rauhaarkleid ist sehr leicht zu pflegen, sie hat kaum Unterwolle und sie ist eine super Nanny in der Aufzucht der Welpen unserer anderen Hündinnen.

Ihre Gesunndheitswerte:
HD: A – frei
PL: 0 = frei
Größe: 45 cm
Augen, 2 Distichien, sonst frei, incl. Gonioskopie
DNA Profil liegt vor
Die Wesensbeurteilung hat sie wie auch die Standardbeurteilung mit Vorzüglich Stufe 1 absolviert.
Bemerkung des Zuchtrichters: Eine sehr freundliche, folgsame und aufmerksame Hündin mit guter Bindung zur Besitzerin, selbstsicher bei akkustischen und optischen Reizen, aufgeschlossen und friedlich gegenüber Artgenossen und Kleintieren. Vorsichtig und sanft gegenüber Kindern, so wie es in der Canilozucht gewünscht ist. Eine vielversprechende Zuchthündin, die dem Zuchtziel nahezu entspricht.
Sehr schöne freundliche Hündin mit besonders schönem, kurzem und pflegeleichtem Rauhaarkleid,  mit schönem Gangbild und Fellfarbe. Eine aussergewöhnliche und vielversprechende Erscheinung. Ein Rauhaar Canilo, wie er gewünscht ist.  Gratulation!

Danke an Sandra und ihre Familie und natürlich Mama Alexa und Bobby (Yogi-Bear) für diese wundervolle Hündin!