Storchenanflug mit sanfter Landung!!!
Unsere „Top-Ten-Liebos“ sind da! 
Papa: Elorüde : Boris von den Erftauen, genannt Bo
Mama: Elohündin: unser Lieschen

Hier sind unsere wunderbaren E-chen:

Die Mädels 






                    






Die Jungs:










Unsere „Liebos“ sind als Top-Ten am 25. Mai zwischen 8.30 Uhr Uhr und 15.46 Uhr sicher gelandet. Alle sind wohl auf und wer denkt… das arme Lieschen… nein, das kenne ich nur zu gut von ihr, sie lässt sich viel viel Zeit bei der Geburt ihrer Hundebabys.
Begonnen hatte es mit dem Körpertemperaturabsturz und zwei schlaflosen Nächten, da mir Lieschen immer, wenn ich aufhörte zu kraulen, die Pfote an die Matratze, bzw. ans Gesicht haute. Etwas unangenehm, aber irgendwie, auch wenn ich versuchte einzunicken, musste sie sich ja bemerkbar machen :-D.
Ab 4.00 Uhr morgens hatte sie dann die ersten sichtbaren Presswehen, die immer stärker wurden. Um 8.30 Uhr erblickte unser erster Rüde das Licht der Welt mit 334 g. Als zweites folgte eine Hündin, ähnlich unserer Womble mit 306 g um 9.06 Uhr, direkt danach um 9.15 Uhr kam ein Rüde mit 333 g, gefolgt von einem weiteren Rüden um 9.24 Uhr mit 320 g. Dann legte Lieschen erst mal eine Pause ein….. Die Rüden hatten nun Oberhand, konnte man das wirklich so stehen lassen????
Ok, es ging weiter: Um 10.34 Uhr kam ein weiterer Rüde mit 324 g. Fast wurden schon Wetten abgeschlossen, diesmal „Männerüberhang“. Alle so in den Farben wie der Bo-Bär, mal mit Sahneschnutchen oder Blesse, mal ohne, dennoch wunderschön, klar sind ja Aufspringbach-Babys *angeb*.

Es war klar, dass da noch was kommen musste, denn Lieschen presste und presste, irgendwas stimmte nicht richtig, nun schon über 1 3/4 Stunde anhaltende Presswehen…. Also drehte ich Lieschen auf die andere Seite, in der Hoffnung, dass ich ihr helfen kann. Und siehe da um 12.23 Uhr kam unser Eisbärchen auf die Welt, allerdings schnaufte es nicht, die Zunge hing raus… Timo, der seit Geburt des ersten Babys bei mir war, war schon ganz traurig, aber ich rubbelte die Kleine und Lieschen schleckte, was das Zeug hielt und siehe da, nach kurzer Zeit schnaufte das Eisbärchen, langsam aber immer mehr. – Geschafft!!!! Mit immerhin 302 g auf der Waage. Sie hatte keine Fruchthülle um sich gehabt, dadurch war es schwieriger auf die Welt zu kommen und hatte wohl etwas viel Fruchtwasser geschluckt und konnte so nicht richtig mithelfen..
Nach dem Schreck purzelte gleich um 12.50 ein ganz dunkler Rüde auf die Welt mit einer weißen Schwanzspitze! 
Ich fühlte noch, dass da was im Bauchi ist und um 13.34 Uhr wurde die Damenfraktion erweitert mit 300 g. Dann machte meine Maus erst mal eine Pause, bis dann um 14.48 eine weitere cremefarbene Hündin mit weißen Abzeichen geboren wurde. Noch so ein Mäuschen 😀 . Um 15.46 Uhr kam dann noch ein hübsches Hundemädchen auf die Welt mit 294 g! Passt 5:5 !

Unseren Sonntagskindern und natürlich dem „Fleißigen Lieschen“ geht es prächtig, sie genießt ihre Mutterrolle total, manchmal schon etwas sehr Übermutter, falls sich mal einer verläuft 😉 Vielen Dank allen für die Glückwünsche und Gästebucheinträge, ich werde alle an die Kleinen und ans Lieschen weitergeben mit einem Extra-Krauler!

Wir haben 5 Rüden und 5 Hündinnen! Ein echt fleissiges Lieschen.
IK-Wert dieser Verpaarung: 0,39 % / 90,32 %