Unsere Welpen seit Januar 2013

Hier findet Ihr alle Canilowürfe, die seit Beginn unserer Canilozucht geboren wurden.
Keine Angst, das ist nicht nur von einer Hündin *lach* . Jede Zuchtstätte beginnt mit dem Buchstaben A und endet mit vielleicht mal bei Z, je nachdem wie viele Zuchthündinne man hat und wie lange man schon züchtet. Dann geht’s wieder von vorne los.

Da wir mehrere Zuchthündinnen haben, ist jeder Wurf offen ersichtlich, wir haben nichts zu verbergen. Mir ist es wichtig alle Würfe offen zu zeigen, denn das Vertrauen in einen Züchter beginnt bereits damit. Alles was verborgen wird, würde ich als Welpeninteressent hinterfragen.
Wichtig!!! Lasst Euch das Zuchtbuch der Zuchtstätte zeigen. Jeder Züchter ist dazu verpflichtet, dies zu führen. Spätestens jetzt muss der Züchter alle Würfe offenlegen und fragt, ob die Hündin auch beim Züchter immer war, Zuchtmiete ist ein ganz schlimmes Vorgehen, für die Hündin, wie auch die Welpen. Hier ein interessanter Bericht: Zuchtmiete

Fragt auch bitte nach, wie alt die Zuchthündin ist. Eine Hündin sollte mit 8 Jahren keine Welpen mehr bekommen. Mit 7 Jahren zählt der Hund bereits wissenschaftlich zum Senior! Das sollte man seiner Hündin nicht mehr zumuten. Wer das trotzdem tun, nun das kann man sich ja selbst zusammenreimen, das hat nichts mehr mit Liebe zum Hund zu tun!

Es ist Euer Recht und eigentlich auch Eure Pflicht, wenn ihr Vertrauen zu Eurem Züchter haben möchtet.
Wenn Ihr auf den Buchstaben drückt, öffnet sich ein neues Fenster, viel Spaß dabei!

  2013 –  





2014 –

 
 




2015 – 

 




2016 –

 




2017  –





2018- 





2019 –






2020 –

2021 –       






2022 –    




Alle unsere Hündinnen bekommen eine größere Pause nach ihrem letzten Wurf.
Darauf legen wir ganz besonderen Wert! 

Wir leben mit unseren Hunden und nicht von unseren Hunden! 

Es wichtig, dass die Hündin nicht verheizt wird, achtet unbedingt beim Welpenkauf und fragt auch den Züchter, wann die Hündin ihren letzten Wurf hatte. Schaut auch mal wie lange die Züchterin in ihrem Verein züchtet. Heutzutage kann man ruckizucki einen neuen Zuchtverband gründen, um Welpen zu verkaufen, dreht Euch dann besser auf dem Absatz rum und wartet auf einen Welpen aus einer seriösen Zucht, wo es auch einen übergeordneten Verein gibt, der sich auch seit Jahren bewährt hat, auch wenn nicht gleich ein Welpe parat steht. Ein/e Züchter/in, die/der häufig Welpen in die Welt setzt, lebt von ihren Hunden und muss ihre Hündinnen „produzieren lassen“ , um den Lebensunterhalt zu beschaffen. Diese Art der Zucht ist traurig und darf nicht im Interesse der Hunde und vorallem der Welpen sein.

Eine Hündin muss sich nach dem Wurf unbedingt erholen! Es ist auch nicht schlimm, wenn eine Hündin mal länger aussetzt.

Wer Interesse an einem Aufspringbach-Welpen hat, kann uns gerne in der Aufzuchtzeit ab etwa der dritten Lebenswoche besuchen kommen, wer unsere Hunde und uns vorher persönlich kennen lernen möchte, hat die Möglichkeit auf unseren regelmäßigen Spaziergängen teilzunehmen.

Macht Euch doch ein Bild von unserer Zuchtstätte „vom Aufspringbach“, um zu wissen wie Euer neues Familienmitglied inmitten eines so gewachsenen, souveränen und friedlichen Rudel, das aus mehreren Generationen besteht, aufwachsen wird.

Unsere Aufspringbachwelpen haben sich in all den fast 19 Jahren Zucht schon mehrfach in ihren Familien als Begleithund bei gehandikapten Menschen als sehr wesensfeste Hunde bewährt. Egal welches Handikap vorlag, der Hund wurde der beste Freund. Wir achten gezielt auf gute Auswahl in Absprache mit dem Wunsch der Familie, damit der Welpe auch passend für den Familienalltag ist.

Unsere Zuchtstätte wurde am 20.09.2002 durch einen vom ursprünglichen Begründer der Rasse Elo® in Dedelstorf beauftragten Zuchtwart abgenommen und ist nach § 11 des Tierschutzgesetzes eine amtlich anerkannte und genehmigte Zucht. Nach Kündigung des Züchtervertrages am 21.12.2012 habe ich mich dem ARCD e.V. mit einer kleineren Gruppe von ehemaligen Elo ® Züchtern angeschlossen und am 1.1.2013 die Canilogruppe im ARCD e.V. gegründet.

Übrigens: Es gibt mittlerweile mehrere Abspaltungen des Elo®, die in neue Fußstapfen treten möchten. Doch der Canilo® hat sich in einem unabhängigen übergeordneten Verein, dem ARCD e.V. seit 2013 konstant als alltagstauglicher Familienhund bewährt. 2023 gibt es uns dann schon 10 Jahre!